Audits

Anfang einer seriösen datenschutzrechtlichen Beratung sollte immer ein Audit sein, um zu ermitteln, welche Defizite im Datenschutz das Unternehmen hat und welche Maßnahmen in Folge implementiert werden müssten. Audits können auf Unternehmens-. Abteilungs- und Applikationsebene durchgeführt werden. Die datenschutzrechtlichen Anforderungen lassen sich auf jede Ebene nahezu gleichermaßen projizieren. Während eines Audits lässt sich bspw. feststellen, ob und welche Lücken in der Datenschutzdokumentation vorhanden sind, welche bereits vorhandenen technischen und organisatorischen Maßnahmen nicht den gesetzlichen Vorgaben genügen oder ob und inwieweit aktive Geschäftsprozesse und Applikationen unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten optimiert werden müssten.

Ihr Ansprechpartner:

Jens Engelhardt

Managing Partner

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Fachkundenachweis zum Datenschutzbeauftragten

Ihr Ansprechpartner:

Celia Breuer-Brosch

Externe Datenschutzbeauftragte

Fachkundenachweis zur Datenschutzbeauftragten

Ihr Ansprechpartner:

Erdem Durmus

Externer Datenschutzbeauftragter

CIPP/E
Basiszertifikat Projektmanagement von der GPM
Fachkundenachweise zum Datenschutzbeauftragten