Chilling Effects (wörtlich: abschreckende Wirkung) bezeichnet einen Rechtsgedanken des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, wenn es um Eingriffe in Grundrechte geht. Es geht dabei um die Gefahr, dass in Zukunft Menschen Eingriffe fürchten werden und deshalb ihr Verhalten verändern werden. Im Bereich des Datenschutzes wird der Begriff auch in Verbindung mit der Datenschutz-Grundverordnung und dessen übermäßiger Regulierung verwendet.

← zurück

Ihr Ansprechpartner:

Jens Engelhardt

Managing Partner | Externer Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Ihr Ansprechpartner:

Erdem Durmus

Externer Datenschutzbeauftragter

CIPP/E
Basiszertifikat Projektmanagement von der GPM
Fachkundenachweise zum Datenschutzbeauftragten