Die Datenübermittlung (oder Datenübertragung) ist der elektronische Transport von Daten (= Datentransfer) vom Erfassungsort zum Speicherort, sowie vom Speicherort zum Empfänger. Bei diesen Orten handelt es sich entweder um ein und denselben Computer oder um zwei verschiedene. Gem. Art. 44 ff. DSGVO und der Verordnung (EG) Nr. 2018/1725 unterliegt die Übermittlung an Empfänger in Ländern außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) besonderen Schutzmaßnahmen.

← zurück

Ihr Ansprechpartner:

Jens Engelhardt

Managing Partner | Externer Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Ihr Ansprechpartner:

Erdem Durmus

Externer Datenschutzbeauftragter

CIPP/E
Basiszertifikat Projektmanagement von der GPM
Fachkundenachweise zum Datenschutzbeauftragten