Jeder hat das Recht, zu wissen, dass seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden und für welchen Zweck. Das Recht auf Information ist wichtig, da es die Basis für die Ausübung anderer Rechte ist. Das Recht auf Information bezieht sich auf die Informationen, die eine betroffene Person zu erhalten hat, unabhängig davon, ob die Daten bei der betroffenen Person erhoben wurden oder nicht.

Die Informationspflicht umfasst die Identität des für die Verarbeitung Verantwortlichen, den/die Zweck(e) der Verarbeitung, die Empfänger sowie das Bestehen von Auskunfts- und Berichtigungsrechten bezüglich der Daten.

← zurück

Ihr Ansprechpartner:

Jens Engelhardt

Managing Partner | Externer Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Ihr Ansprechpartner:

Erdem Durmus

Externer Datenschutzbeauftragter

CIPP/E
Basiszertifikat Projektmanagement von der GPM
Fachkundenachweise zum Datenschutzbeauftragten