Technologien zum Schutz der Privatsphäre werden auch mit dem englischen Akronym 'PETs' (Privacy Enhancing Technologies) bezeichnet. Der Begriff bezeichnet ein kohärentes System von Maßnahmen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), die die Privatsphäre schützen, indem sie personenbezogene Daten eliminieren oder reduzieren oder indem sie eine unnötige und/oder unerwünschte Verarbeitung personenbezogener Daten vermeiden, ohne dass die Funktionalität des Informationssystems beeinträchtigt wird.

← zurück

Ihr Ansprechpartner:

Jens Engelhardt

Managing Partner | Externer Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Ihr Ansprechpartner:

Erdem Durmus

Externer Datenschutzbeauftragter

CIPP/E
Basiszertifikat Projektmanagement von der GPM
Fachkundenachweise zum Datenschutzbeauftragten